FemJa

LUNTE Rostock - Logo FemJaBeratung für Mädchen und junge Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung von 12 bis 26 Jahren

 

 

Das spezielle Angebot der Beratungsstelle LUNTE Rostock - Logo FemJa richtet sich sowohl an unbegleitete Mädchen, Mädchen und junge Frauen in Familien, Frauen in Partnerschaften sowie Alleinstehende und junge Schwangere mit Flucht- und Migrationserfahrungen.

Mädchen und Frauen erfahren neben den besonderen gesellschaftlichen und individuellen Herausforderungen aufgrund ihrer Flucht- und Migrationserfahrungen zusätzlich Benachteiligungen aufgrund ihres Geschlechts. So müssen sie geschlechtsspezifische, ökonomische, kulturelle, sprachliche sowie rechtlich verankerte Integrationshindernisse  überwinden und sind zudem auch in Deutschland einem besonderen Risiko geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt.
In der Folge der erhöhten gesellschaftlichen Einmündungsschwierigkeiten müssen Mädchen und Frauen auch besondere Anpassungsanstrengungen für ihre soziale und berufliche Integration und Partizipation leisten.

Die FemJa-Beratung will auf dem Lebensweg ihrer Adressant*innen Unterstützungsarbeit leisten, Zugangswege aufzeigen, die institutionelle Zusammenarbeit koordinieren und die individuellen Stärken und Ressourcen jeder einzelnen jungen Frau sichtbar machen und fördern. Dabei ist es wichtig die betroffene Person aktiv und konkret zu beteiligen.
Grundlage der Unterstützungsarbeit ist ein angemessenes Verständnis der Beraterin, welches auf der Analyse von Geschlechterordnungen und spezifischen politischen Rahmenbedingungen wie der Migrations-, Arbeitsmarkts- und Wohlfahrtspolitik beruht, ebenso wie auf Erfahrungen, die aufgrund des Geschlechts, des rechtlichen Status, von rassistischen und kulturalisierenden Zuschreibungen gemacht werden.

Die Beratung umfasst folgende Angebote:

  • Individuelle Beratung und praktische Lebenshilfe (Erstberatung auf Wunsch anonym!)
  • Unterstützung bei Schul-, Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitssuche 
  • Eigenständige Existenzsicherung  
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Unterstützung bei rechtlichen z.B. asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen   
  • Beratung zu Fragen der Gesundheit, Sexualität, Schwangerschaft, Erziehung  
  • Psychosoziale Beratung und Krisenberatung   
  • Beratung bei Konflikten in Partnerschaft und Familie   
  • Beratung bei psychischer, körperlicher und sexualisierter Gewalt / Traumaberatung   
  • Vermittlung in bereits bestehende Angebote, zu Fachberatungsstellen, Schutzeinrichtungen und therapeutische Einrichtungen   
  • Aufsuchende Sozialarbeit

Das Angebot kann unabhängig vom aufenthaltsrechtlichem Status und anderer Jugendhilfe- sowie Arbeitsmarktaktivierungsmaßnahmen und bis zu einer Dauer von 1½ Jahren in Anspruch genommen werden.


Ansprechpartnerin:

Ute Schröder

Diplom-Pädagogin
Traumapädagogin/Traumaberaterin
Sucht- und Drogenberaterin
Kinderschutzfachkraft nach §8a

Aufgabenfeld:

  • Projektmitarbeiterin bei ZIGPlus (Jugend Stärken im Quartier)
  • Casemanagement: Beratung und Begleitung von Mädchen und jungen Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung, Unterstützung bei der sozialen und beruflichen Integration

Erfahrungen:

  • Differenzsensible und intersektionale Beratung
  • Feministische Theorie und Praxis / Antigewaltarbeit
  • Geflüchteten- und Migrationsarbeit

E-Mail: u.schroeder@lunte-rostock.de
Tel:      0381 8083547    
Mobil:  0176 82238048